Brandschutz

brandgeschützte Composites

Die Anforderungen an den Brandschutz wachsen in Bereichen, wie z.B. Transport und Gebäude, in denen sich Personen aufhalten. Um diesen Anforderungen zu begegnen, untersuchen wir gezielt die verfügbare Bandbreite aller Materialien von Fasern und Matrixsystemen, anorganischen Stoffen wie z.B. Silikate und deren Kombination unter diversen Verarbeitungstechnologien. Mögliche Lösungsansätze sind dabei u.a.:

  • Zusatz von flammenhemmenden Stoffen
  • Funktionsintegration durch Trennschichten
  • nicht brennbare Matrixsysteme

Mit den Jahren haben wir eine Expertise aufgebaut, um unseren Kunden unter Berücksichtigung von weiteren Faktoren wie z.B. Leichtbau, Maßhaltigkeit, mechanische Belastbarkeit und Wirtschaftlichkeit passende Produkte für unterschiedliche Sektoren anzubieten:  

  • Schiffbau
  • Schienenfahrzeugbau
  • Bauwesen

 

neue Entwicklung für marine Anwendungen

Beispiel für höchste Brandschutzanforderungen ein einem Leichtbau optimierten Strukturbauteil: 

 

Matrix: Phenol

Kern: Faserverstärkt (Saerfoam)

Faser: Quadraxiales Glasgelege

Beschichtung: extrem Intumeszenz

 

Dicke: 19 mm

Gewicht: 5,2 kg/m2

 

Brandschutznachweise

Rail: EN 45545 R1: HL3, R7: HL2

Marine: Room Corner folgt.